Sicherheitskonzept – Erstellung und Umsetzung

Das heutige Verständnis und Bedeutung eines sicheren Betriebes von Maschinen und Prozessen verlangt ein systematisches Vorgehen, um Gefahren und Risiken zuverlässig zu erkennen. Ziel dabei ist es, diese Gefahren und Risiken zu eliminieren oder auf ein vertretbares Maß zu begrenzen.

Die HAZOP-Studie ist für die systematische Suche nach möglichen Störungen äußerst leistungsfähig. Deshalb ist sie in nationalen und internationalen Vorschriften und Normen als eine anerkannte Methode im Rahmen der Gefahrenanalyse. Die HAZOP-Studie ist besonders geeignet für Druckgeräte/Baugruppen und Prozesse/Anlagen aller Art, jedoch ungeeignet bei der Analyse von Maschinen.

Verfahrenstechnische Analgen/Prozesse verlangen, ausgelöst durch gesetzliche Anforderungen aus Arbeitssicherheit oder Störfallverordnung, die Minimierung von Risiken/Gefährdungen. Dazu ist die SIL-Analyse (SIL – Safety Integrity Level) der bestehenden Sicherheitssteuerkreise mit Schutzfunktionen erforderlich. Die Mess-, Steuer- und Regeltechnik innerhalb der Prozessleittechnik (PLT) beeinflussen ganz entscheidend die Anlagensicherheit.

Die EN 61508 / EN 61511 sind dabei maßgeblich. Regelwerke zur Umsetzung sind die anwendungsspezifischen Normen VDI/VDE 2180 und DIN EN 50156-1, in der die Kriterien für sicherheitsgerichtete Steuerungen definiert werden. In Verbindung mit einer HAZOP-Studie für Druckgeräte/Baugruppen und Prozesse/Anlagen aller Art besonders gut geeignet, jedoch ungeeignet bei der Analyse von Maschinen.

grafik-sicherheitskonzept

Um die Gefahren einer Maschine oder Maschinenanlage zu identifizieren und die geeigneten Maßnahmen festlegen zu können, muss eine Risikoanalyse/Risikobeurteilung gemäß ISO 12100 durchgeführt werden.

Daraus ergeben sich die notwendigen Sicherheitssteuerungen, deren Anforderungen sich aus der ISO 13849 und der EN 62061 ergeben. Die Ermittlung von Performance Level (PL) oder Safety Integrity Level (SIL) bestimmen die Architektur der Sicherheitsbezogenen Steuerung. Die Anwendung dieser Regelwerke sind ausschließlich für Maschinen oder Maschinenanlagen geeignet.

Unsere Leistungen:

  1. Vorbereitung, Durchführung und Leitung der HAZOP Analyse mit Festlegung der Schutzfunktionen
  2. SIL Analyse der Schutzfunktionen
    Einbezug der Mess-, Steuer- und Regeltechnik der Prozessleittechnik (PLT)
  3. Risikobeurteilung und Festlegung der Sicherheitsbezogenen Steuerung
    Maschinensteuerungen in Abhängigkeit der anzuwendenden harmonisierten Normen
  4. Aus den Ergebnissen der Analysen und Beurteilungen – Entwicklung eines Layouts/Design der Schutzeinrichtungen mit Berechnung PL / SIL
  5. Erstellen von Schaltplänen für die Schutzfunktionen und Sicherheitssteuerungen
  6. Auswahl der passenden Systemkomponenten mit Stücklisten
    Technische Umsetzung des Layouts/Design mechanisch und elektrisch
  7. Erstellung einer Abschaltmatrix und Validierung der Schutzfunktionen und Sicherheitssteuerungen
    Funktionsprüfung nach den Anforderungen der harmonisierten Normen
  8. Dokumentation der Ergebnisse
    Erstellung der gesetzlich geforderten Dokumentation und Ausstellung der erforderlichen Erklärungen (Konformitätserklärung)

 


response-tel@2xresponse-brief@2xÜberzeugen Sie sich selbst in einem kostenlosen Termin!
Telefon: 04242 574 89 90 | E-Mail: mail@ifan-normung.de